Sommerbetrieb – Blog-Pause

Liebe Leserinnen und Leser, für den Sommer werde ich den Betrieb hier auf dem Blog etwas zurück fahren und im August wieder an die Tastatur zurück kehren. In der Redaktion ist zwar weiterhin Betrieb, aber der Blog macht Sommerpause.

Für die Zwischenzeit gibt es ein Bild, vor einigen Tagen aufgenommen in der Casa Santa Marta, dem Wohnort des Papstes: Maria Knotenlöserin, die Kopie des Bildes aus Augsburg.

Maria Knotenlöserin: Das Bild in Santa Marta

Maria Knotenlöserin: Das Bild in Santa Marta

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Die deutschsprachige Kirche, Franziskus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Sommerbetrieb – Blog-Pause

  1. Danke für Ihre Arbeit und natürlich schönen Urlaub.

    • Pater Hagenkord sagt:

      Von Urlaub kann – leider – noch nicht die Rede sein, das kommt später, jetzt ist einfach nur Sommerbetrieb, wir sind weniger in der Redaktion und deswegen ruht der Blog sich aus. Sozusagen.

  2. @ lieber Pater Hagenkord,
    danke Ihnen UND dem ganzen Team für Ihre Arbeit!!

    Danke, dass Sie mit Ihrem offenen Blog auch für „randständige“ Katholiken -wie mich-gut lesbar sind..

    ein wirklicher Kontrast zu manch „katholischen“ Blog..

    danke für das wichtige Bild! ich liebe es..

    ich bin davon überzeugt-und ich glaube, dass die mütterliche Ebene des Evangeliums auch meinen Freundinnen/ Freunde die gestern -GOTTSEIDANK_ endlich eine wesentliche Etappe geschafft haben…

    – nach rosarotem Winkel-KZ- Zuchthaus bis in die frühen1960er Jahre..!!!!

    die „Knotenlöserin“ wird bestimmt helfen, denen die Angst zu nehmen die glauben die Werte des Abendlandes sind in unmittelbarer Gefahr..

    NEIN sind sie nicht- KEINEM wird was genommen aber einer zahlenmäßig winzigen wertvollen Minderheit wir endlich Recht zuteil..

    eine ERHOLSAMEN Urlaub für Sie Pater Hagenkord!!

  3. Juli sagt:

    Wenn alle Knoten sich spalten,
    Die umstricken das Menschenherz,
    Dann wird, wer sterblich, unsterblich. –
    So weit erstreckt die Lehre sich.
    (Katha Upanishad)

    Ihnen eine gute Zeit während der irdischen Sonnenferne!

  4. Suarez sagt:

    Eine ruhigere Zeit und dann gute Erholung!

  5. HJB sagt:

    „Führungswechsel an der Spitze der Glaubenskongregation: Der Papst hat Erzbischof Luis Ladaria zum neuen Präfekten des Dikasteriums ernannt, wie der Vatikan an diesem Samstag bekanntgab. Der spanische Jesuit und Theologe, bislang Sekretär der Glaubenskongregation, rückt an die Stelle des deutschen Kardinals Gerhard Ludwig Müller, dessen Amtszeit an diesem Sonntag ausläuft. Über die Gründe der Nicht-Verlängerung Müllers wurde zunächst nichts bekannt. (rv)“

    Nun, wir sind hier in einem offiziellen Organ des Vatikans. Da kann ich diese Aussage verstehen: „Über die Gründe der Nicht-Verlängerung Müllers wurde zunächst nichts bekannt.“
    Es ist aber klar, was die Gründe sind. Viele Medien berichten auch heute darüber. Und vor allem: Selber denkt man natürlich auch – unter Zugrundelegung objektiver und unbestreitbarer Informationen aus der Vergangenheit.

    Meine Hochachtung, Papst Franziskus !!
    Die dringendst erforderliche und von Ihnen bereits entworfene und auch kommunizierte Entwicklung der katholischen Kirche in verschiedenen Hinsichten erforderte diesen Wechsel.

  6. Roswitha Steffens sagt:

    Eine gute Zeit auch von mir und vielen Dank für diesen Blog!

  7. Gabriele Luzia sagt:

    Da wurde doch schon wieder mal ein dicker Knoten aufgelöst gestern in Rom , und – ja – tausende andere weltweit sicher auch… !
    In diesem Sommer werde ich nach Augsburg fahren und mir Zeit für ein „inneres Gespräch“ vor dem Originalbild „Maria Knotenlöserin“ nehmen. Vielleicht löst sich dabei auch der vermeintliche Knoten zwischen Jesu Mutter und mir und der Marienverehrung … Trotz der üblichen „Übungen“ in der Kindheit (Maiandachten, Marienaltar im Kinderzimmer, Rosenkranz und -gebet, Marienbilder usw.) hält sich meine geistliche Beziehung zu Maria in Grenzen, die wohl etwas abseits des „Katholischen“ liegt. Mitunter staune ich über evangelische Frauen, die Maria tief verehren. Oder auch über Papst Franziskus, der so eine innige Beziehung zu ihr zeigt und zweifellos hat.

    Ich wünsche Ihnen einen erträglichen Sommer in Rom und Allen einen erholsamen Urlaub!

  8. Monika sagt:

    Eine geruhsame und schöne Sommerpause! Möge Maria noch viele Knoten lösen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*