Wenn einer eine Reise tut …

Folge 1

In der kommenden Woche beginnt Radio Vatikan mit der Ausstrahlung meiner kleinen Sommerserie. Wie an dieser Stelle bereits geschrieben habe ich im Burgenland begonnen und war dann westlich unterwegs über Wien, Sankt Pölten und Linz nach Salzburg, dann weiter nach München und Augsburg. Ich war aber nicht nur in den Städten, sondern vor allem auf den Land unterwegs. Mir ging es darum, Geschichten aus dem Alltag der Kirche zu sammeln, die es normalerweise nicht bis in unsere Sendungen schaffen. Und davon gibt es eine ganze Menge.
Es ist ein ganzes Sammelsurium geworden, ganz verschiedene Dinge, ein wenig habe ich mich wie beim Ernten gefühlt: Ich habe nicht ganz bestimmte Dinge gesucht, sondern die Menschen, Pfarreien, Gemeinden, Traditionen etc. besucht, die sich mir angeboten haben. Irgendwie zufällig, aber über die ganze Zeit hinweg – es werden etwa 30 Geschichten werden – kommt ein buntes und interessantes Bild zu Stande.

Die Sommerserie beginnt ganz im Südosten der deutschen Sprache, im Bistum Eisenstadt, also im Zentrum Europas, wo verschiedene Kulturen zusammen treffen. Hier leben die ungarische und die deutschsprachige Kultur zusammen mit der burgenlandkroatischen, und darüber sprechen wir mit dem Leiter der Seelsorge und Bischofsvikar, Pater Stefan Vukits.

http://212.77.9.15/audiomp3/00326207
Print Friendly
p5rn7vb
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Die deutschsprachige Kirche, Interview, Spiritualität / Geistliches Leben abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.